Das Jahr des Bergapfelsaftes.
Die Arbeit im Obstgarten.

Apfel ist nicht gleich Apfel - jede Sorte braucht ihre eigene Art der Pflege. Die Arbeit im Apfelgarten ist stark von den Jahreszeiten geprägt.

Begleiten Sie uns durch ein Arbeitsjahr vom Winter bis zum Herbst. Erfahren Sie mehr über unsere alltägliche Arbeit und was wir unternehmen, damit unsere Bergäpfel das optimale Aroma entwickeln!


Der Frühling

Im Frühling ist viel zu tun in den Apfelgärten: vom Mulchen, Düngen bis zum Pflanzen der Bäume. Was genau wir in dieser Jahreszeit zu tun haben, kann man hier nachlesen.

Der Sommer

Der Sommer ist ganz dem Wachsen und Heranreifen der Früchte gewidmet. Damit unsere Bergäpfel auch ihr volles Aroma entwickeln können, nehmen wir eine Handausdünnung vor.

Der Herbst

Bereits Ende August beginnen wir mit der Ernte der ersten Frühsorten. Aber den Großteil unserer Bergäpfel ernten wir im September und Oktober. Die Äpfel bleiben bis zur Vollreife am Baum und werden erst dann geerntet.

Der Winter

Der Winter ist die Zeit des Jahres, in der die Bäume durch den Wintererhaltungsschnitt auf das kommende Frühjahr vorbereitet werden. Hier entscheidet sich, wie der Baum wächst und wie der Apfel wächst.

Haben Sie Fragen? -
Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Kohl - Bergapfelsäfte
Hauptstraße 35
39054 Unterinn am Ritten Südtirol | Italien
Tel. +39 0471 35 94 42
Fax +39 0471 35 99 42
kohl@kohl.bz.it